RIP Telefunken

In meinem 509-Verstärker werkeln zwei Telefunken-Röhren. Eigentlich nur wegen des »Show-Effekts«. So mancher Testhörer konnte angesichts der NOS-Röhren – vor allem wegen »Telefunken« – den »Sabber« nicht ganz unterdrücken. Es half und hilft auch nicht zu sagen, dass eine dieser Röhren nicht ganz echt ist.

Weil nämlich einer Telefunken-Röhre die Raute fehlt. Mit grösster Wahrscheinlichkeit sind die rautenlosen Röhren »nur« Valvo. Auch die »ITT Schaub Lorenz«-Röhren, die hier noch lagern, sind auch wohl »nur« Valvo. Die Telefunken-Manie verstehe ich übrigens bis heute nicht…

Weil nämlich auch die »wertvollen« Telefunken-Röhren dazu neigen, auch mal kaputt zu gehen. Blöd. Im Bild unten eine EL509 die durch ein winziges Loch am Anschluss der Anode Luft gezogen hat. Um dieses »Nebel-Stadium« zu erreichen, waren übrigens 4 Tage und Nächte erforderlich.

Spezial-EL509

EL509 »Spezial«

Anfangs war nämlich nicht unbedingt klar, ob da wirklich ein Leck im Glas ist. Ich wurde nur stutzig, weil sich der Anschlussdraht innerhalb des Glaskörpers bewegen liess. Erst nach einigen Minuten zeigte sich am oberen Rand ein ganz feiner Nebelring. Die Röhre funktioniert übrigens noch – wenn man sie nicht in Betrieb nimmt.

Das war’s also. RIP Telefunken. Ich hatte aber noch eine passende Ersatzröhre (ohne Raute), so dass der »Show-Effekt« zunächst bestehen bleibt. Also eingesetzt, Ruhestrom neu justiert und ab dafür.

Apropos Ruhestrom. Das Malheur ist passiert, weil ich nach nunmehr anderthalb Jahren ein Blick auf die Ruheströme werfen wollte. Die standen übrigens noch genauso, wie einst eingestellt. Irgendwann nach der Überprüfung muss es dann passiert sein…

Diese EL509 geht nun den gleichen Weg, den bei mir alle kaputten Dinge gehen. Wenn mich der Hafer sticht, gibt es vielleicht noch eine Auktion auf einer allseits beliebten Plattform. In etwa so:

Liebhaberstück: Telefunken EL509
Von etwa Ende 1960, Anfang 1970. Mit 4N2+O2 aus 2018 nach althergebrachter Methode fachmännisch aufgewertet. Dadurch mehr Dynamik, durchzugsstärker und wesentlich luftiger in den Mitten, was echte Kenner bevorzugen. Extrem selten!!!!!
Hat mir immer treu gedient und war sehr zuverlässig. Trenne mich schweren Herzens davon und gebe diese EL509 nur in Kenner-Hände. Der Startpreis von 200,- Euro ist für diese Telefunken-Röhre ein Schnäppchen, zumal noch funktionsfähig. Konnte aber wegen Hobbyaufgabe nicht getestet werden. Raute schwer erkennbar. Ein seltenes Liebhaberstück – nur für echte Kenner!!!
Zu dieser Röhre gibt es ein Original Telefunken-Datenblatt mit handschriftlichen Anmerkungen von Karl Ranseier, dem bekannten Heizfaden-Spiralwickler und Anodenblech-Ausrichter aus dem Röhrenwerk Ulm. Die Röhre wird in einer Original Ulmer Telefunken-Röhrenschachtel verpackt.
Da Privatverkauf keine Garantie und Rücknahme. Versand auf Käufer-Risiko.

Ich hoffe, ich habe alle Versatzstücke aus der Röhren-Esoterikwelt genannt. Viel Spass beim ver… – hrm – bieten.

– Friedrich Hunold –

Avatar

frihu

…hört gerne Musik. Über Röhrenverstärker. Musikrichtung egal. Ausser Jazz, Hip-Hop, House, Metal, Trash, Schlager, Volksmusik, Gangsta-Rap (noch schlimmer, wenn in Deutsch gebrüllt). Da krieg' ich ein Hörnchen. Autor der Bücher: Hören mit Röhren, Röhrenschaltungen und High-End Röhrenschaltungen. Artikel in hifi-tunes (Röhrenbuch 2): Bauteileauswahl für Röhrenverstärker und EL509 Single-Ended Röhrenverstärker im Selbstbau

Kommentare sind geschlossen.