Schaltungstricks (Nachlese)

Freiverdrahtung kann tückisch sein. Und manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr. Hier mal eine Nachlese aus über 10 Jahren Bastelei. Das passiert ja sonst niemanden. Logisch. Ne, is klar, ne?

Schaltungstrick Numero Eins

gegenkopplung
Man sollte wirklich den Unterschied von Cinch-Eingang und Lautsprecher-Ausgang kennen. Selbst nach 14 Stunden Bastelei und Herumgefrickelei. Ok, was ist hier passiert: Die Gegenkopplungsleitung wurde nicht an den Lautsprecherausgängen angeschlossen, sondern an den Cinch-Eingängen. Effekt: Ein seltsames Verhalten des Potis.

Schaltungstrick Numero Zwo

schaltungsfehler-01
Der Siebelko ist hier ganz einfach falsch angeschlossen und ich bin nun froh, dass ich nicht der einzigste war/bin, der so etwas »bringen« kann (Siehe Audreal V30). Der Effekt mit diesem Kondensatorwert: Ein sehr, sehr, sehr, sehr dumpfes, dunkles, unheimliches klangliches Etwas.

Schaltungstrick Numero Drei

schaltungsfehler-02
Auch hier falsch angeschlossene Kondensatoren. Der Verstärker rauschte nicht und brummte auch nicht. Das gilt allerdings auch für die Musik, die der eigentlich mit brachialer Gewalt zum Lautsprecher schicken sollte. Laute Stille und ein hübsches Röhrenglühen war alles, was diese Schaltung prodizierte.

Schaltungstrick Numero Vier

fehler
Wenn Sie Elkos brodeln und kochen hören wollen, dann empfehle ich Ihnen dieses Schaltungsdetail. Brodeln und Kochen geht aber nur mit wirklich sehr, sehr guten Bauteilen. Billige Bauteile brodeln nicht, die machen Peng.

Avatar

frihu

…hört gerne Musik. Über Röhrenverstärker. Musikrichtung egal. Ausser Jazz, Hip-Hop, House, Metal, Trash, Schlager, Volksmusik, Gangsta-Rap (noch schlimmer, wenn in Deutsch gebrüllt). Da krieg' ich ein Hörnchen. Autor der Bücher: Hören mit Röhren, Röhrenschaltungen und High-End Röhrenschaltungen. Artikel in hifi-tunes (Röhrenbuch 2): Bauteileauswahl für Röhrenverstärker und EL509 Single-Ended Röhrenverstärker im Selbstbau

Kommentare sind geschlossen.