In eigener Sache

Aufgrund gehäufter Nachfragen, ob ich mit einer Auktion etwas zu tun habe, ob ich der bin, der da auf »Social Network« sein Unwesen treibt und was mit dem Shop los ist, folgendes:

Nein, ich treibe mich nur äusserst selten auf diversen Verkaufsportalen herum. Verkaufen tue ich dort schon gar nicht, eher versuche ich mal was zu ergattern, wenn es um ein »Haben-wollen«-Objekt handelt und sich der Preis vernünftig gestaltet. Sollte ich den Zuschlag erhalten, gebe ich mich auch sofort zu erkennen.

Wenn ich etwas zu verkaufen habe, dann nur über den (meinen bzw. unseren) Shop. Der derzeitige Shop ist aus technischen Gründen erst einmal deaktiviert worden. Bestellen geht aber noch immer… Ein neues, zeitgemäßes, System wird derzeit aufgesetzt und wird auch unter einer neuen Internetadresse demnächst freigeschaltet. Im Gegensatz zum bisherigen Inhalt wird der Shop speziell auf die hochwertige Audio-Röhrentechnik ausgerichtet. Man verzettelt sich sonst sehr leicht…

Und nein, mit Zahlungsdienstleister, die ihren Sitz in Irland oder Luxemburg haben, habe ich ebenfalls nichts zu tun. Nennt mich altmodisch – aber ich traue derartigen Instutionen nur so weit, wie ich einen Elefanten werfen kann.

Nochmals nein: Ich bin auch nicht auf diversen Social Networks oder Kurznachrichtendiensten unterwegs. Soviel Sendungsbewusstsein habe ich nun auch wieder nicht. Warum soll ich am Zuckerberg Daten ablegen über deren Verwendung man vollends die Kontrolle verliert? Ein einziges »Like« reicht da übrigens schon, um Zusammenhänge zu erkennen. Das kann im übrigen jeder halten wie er will – ich mache es nicht.

Mit den Diskussionsforen halte ich es übrigens wie mit den »Social Networks«. In gut 80% aller Fälle geht der Diskussionsverlauf komplett an die Fragestellung vorbei oder entwickelt sich in eine »gefährliche« Richtung. Grob gesagt: 10 Teilnehmer, 20 Meinungen…

Übrigens: Die sporadisch auftauchenden »Newsletter« stammen ebenfalls nicht von mir. Es werden gar keine »Newsletter« verschickt und schon gar nicht mit ».info«, ».org«, ».de.vu« oder asiatischen Länderkennungen. 😉

Ich nutze die »gesparte« Zeit, um mich den Röhrenverstärkern zu widmen. Röhrenverstärker »prötteln« nicht ewig dagegen – sie funktionieren oder sie qualmen. Letzteres ist dann mein Fehler. 😉

-Friedrich Hunold-

Avatar

frihu

…hört gerne Musik. Über Röhrenverstärker. Musikrichtung egal. Ausser Jazz, Hip-Hop, House, Metal, Trash, Schlager, Volksmusik, Gangsta-Rap (noch schlimmer, wenn in Deutsch gebrüllt). Da krieg' ich ein Hörnchen. Autor der Bücher: Hören mit Röhren, Röhrenschaltungen und High-End Röhrenschaltungen. Artikel in hifi-tunes (Röhrenbuch 2): Bauteileauswahl für Röhrenverstärker und EL509 Single-Ended Röhrenverstärker im Selbstbau

Kommentare sind geschlossen.