Gratis-Holz für’s Röhrenverstärker-Chassis

Wer noch Holz für’s Röhrenverstärker-Chassis sucht, wird derzeit im Ruhrgebiet und Düsseldorf fündig. Das muss man sich aber selber erst noch »konfektionieren«. Kettensäge und ein Sägewerksbesitzer im Freundeskreis wäre nicht schlecht.

Im Ernst.
War mal eben weg. Bin wieder da. Bin am Montag bei Bekannten etwas aufräumen gegangen. Ich hätte mich auch um pflegebedürftige Röhrenverstärker oder um meine Website kümmern können – aber ich denke, es ist OK, wenn ich mal etwas »nützliches« tue. Mir tun die Knochen weh und ich zittere etwas, was das löten etwas erschweren würde. Deshalb löte ich nicht. Naja. Etwas schon. Aber nicht in platinenbestückten Röhrenverstärkern. Ist mir zu heikel. Mit der Zeit wird auch ‘ne Motorsäge ziemlich schwer…

Was uns die Wetterdienste da über Pfingsten beschert haben, ist unter aller Sau. Onkel Kachelmann drischt deshalb mal wieder mit dem Dreschflegel. Nicht ganz zu unrecht. Diesmal schwingt der Dreschflegel auf Tom Buhrow. Nicht ganz die feine Art – aber besser so, als das nochmals Menschen den »Blödtod« sterben müssen. Die ganze Story gibts hier zu lesen: Kachelmann hat leider recht oder auch hier beim Stefan Niggemeier.

So. Lasst mir noch etwas Zeit, um das Chaos zu verdauen und meine Zittrigkeit zu überwinden.

Avatar

frihu

…hört gerne Musik. Über Röhrenverstärker. Musikrichtung egal. Ausser Jazz, Hip-Hop, House, Metal, Trash, Schlager, Volksmusik, Gangsta-Rap (noch schlimmer, wenn in Deutsch gebrüllt). Da krieg' ich ein Hörnchen. Autor der Bücher: Hören mit Röhren, Röhrenschaltungen und High-End Röhrenschaltungen. Artikel in hifi-tunes (Röhrenbuch 2): Bauteileauswahl für Röhrenverstärker und EL509 Single-Ended Röhrenverstärker im Selbstbau

Kommentare sind geschlossen.