Alter HiFi-“Krempel” abzugeben

Ich kann mir schönere Anlässe vorstellen, einen Beitrag zu verfassen. Hier geht es schlichtweg darum, alten »Elektronik-Krempel« loszuwerden. Genauer: HiFi-Krempel. Mal mit Röhren. Mal mit ohne. Ich bin bei der Auflösung der HiFi-Hinterlassenschaft um Hilfe gebeten worden, da der Auftraggeber sich nicht mit der Materie auskennt – wohl aber, wie leicht man in einem solchen Fall übervorteilt werden kann.

Das Ganze läuft daher so ab: Sie geben mir, als Vermittler, ein realistisches und seriöses Angebot und wenn dem Auftraggeber das Angebot zusagt, bekommen Sie von mir die Adresse des Auftraggebers. Nachverhandlungen mit dem Auftraggeber oder anonyme Anschreiben sind zwecklos. Auch wenn es in der heutigen Zeit nicht mehr modern ist: Es gilt das Prinzip fair deal.

Es geht auch nicht unbedingt um das höchste Angebot, sondern darum, dass das »HiFi-Zeugs« in die »richtigen« Hände kommt. Unter »normalen« Umständen hätte sich der Besitzer nicht von diesen Sachen getrennt. Klar? 😉

Die Liste ist (noch) nicht vollständig und wird erweitert. Bilder werden, wenn sinnvoll, nachgereicht. Die dicksten »Brocken« und von denen ich weiss, dass sie in Ordnung sind, zuerst.

Sorry. Vergesslichkeit hat einen neuen Namen. Die Bilder. Unbearbeitet. Ungeschönt.

Pos 1:   Ein Paar L'Audiophile 300B Legend
         Funktionsfähig, restauriert bzw. gemäß WE-91 zurückgebaut, 
         mit O-Röhrenbestückung (evtl. sind Ersatzröhren vorhanden)
         Röhrenbestückung: WE310A, WE300B, JAN-5R4WGB Tung-Sol
         Ersatzröhren: WE300B und 5R4WGB vorhanden
         siehe Customize 300B Legend
Pos 2:   Ein Paar Nachbau Altec Voice of Theatre Lautsprecher (VOTT)
         Produktions- bzw. Seriennummer auf Anfrage. Bild folgt.
         Funktionsfähig, muss wahrscheinlich optisch WAF-tauglich gemacht werden.
         Nachbau von Audiotorium23, Frequenzweichen vorhanden
         Membrane kratzen beim bewegen. Zu 99% ist Staub die Ursache.
         Äusserlicher Zustand: Den Umständen entsprechend (>8 Jahre trockener Holzschuppen)
         Es versteht sich von selbst, dass diese mit Transporter beim
         Auftraggeber abgeholt werden müssen.
Pos 3:   Schallplattenspieler "Platine Verdier"
         Funktionsfähig, Strings bzw. Riemen müssen ersetzt werden
         Tonarm bzw. System konnte nicht genau verifiziert werden
Pos 4:   Röhrenverstärker und externer Phono-Röhrenvorverstärker von Mythology
         Vollverchromtes Gehäuse, keine Unterlagen vorhanden.
         Mythology war eine kleine deutschen "High-End Manufaktur".
         Die Geräte müssen sowohl optisch als auch technisch (Elkos) auf Vordermann gebracht werden,
         da diese Verstärker über 8 Jahre nutzlos in einer Garage herumstanden.
Pos 5:   Phono-Vorverstärker mit externem Akku-Netzteil.
         Sieht aus wie Marke semiprofesioneller Selbstbau, Gehäuse schwarz.

Nochmals: Ich bin »nur« der Vermittler. Der HiFi-»Krempel« steht also nicht bei mir. Besuche von »Eigentumübereignungs-Managern« zwecklos (und nicht ratsam). Geier und Geschäftemacher sowieso (sonst wären die Sachen längst auf iBah eingestellt). Die üblichen Hinhalte- und Basar-Spielchen kann man sich sparen.
Wer nicht zum Zuge kommt, sollte es mit Fassung tragen.

Wird man sich einig, dann gilt beim Verkauf: Nur Bares ist Wahres, heisst: Zug um Zug. Falls versendet werden muss, trägt der Käufer neben dem Kaufpreis alle anfallenden Versand- und Verpackungskosten. Bezahlung per Banküberweisung (Kein PayPal).

Avatar

frihu

…hört gerne Musik. Über Röhrenverstärker. Musikrichtung egal. Ausser Jazz, Hip-Hop, House, Metal, Trash, Schlager, Volksmusik, Gangsta-Rap (noch schlimmer, wenn in Deutsch gebrüllt). Da krieg' ich ein Hörnchen. Autor der Bücher: Hören mit Röhren, Röhrenschaltungen und High-End Röhrenschaltungen. Artikel in hifi-tunes (Röhrenbuch 2): Bauteileauswahl für Röhrenverstärker und EL509 Single-Ended Röhrenverstärker im Selbstbau

Kommentare sind geschlossen.